Neuigkeiten

Sie sind hier:>Neuigkeiten>

Trauma-Tabu auch in der Lyrik

Kategorie: Trauma & Würde

Ich las die wunderbaren Gedicht-Interpretationen von Ruth Klüger, KZ-Überlebende, Literaturwissenschaftlerin, Autorin, Feministin. Sie führt in ihrer Sammlung ein Gedicht von Durs Grünbein über eine Vergewaltigung und ein Gedicht von Anne Sexton über eine Abtreibung auf und schreibt, dass solche „weiblichen Traumata“ „in der Lyrik bis vor kurzem praktisch tabu waren und es weitgehend immer noch […]

Der Beitrag Trauma-Tabu auch in der Lyrik erschien zuerst auf Trauma und Würde.

By | 2018-08-06T09:00:08+00:00 06. August 2018|Trauma & Würde|Kommentare deaktiviert für Trauma-Tabu auch in der Lyrik

Trauma-Tabu auch in der Lyrik

Kategorie: Trauma & Würde

Ich las die wunderbaren Gedicht-Interpretationen von Ruth Klüger, KZ-Überlebende, Literaturwissenschaftlerin, Autorin, Feministin. Sie führt in ihrer Sammlung ein Gedicht von Durs Grünbein über eine Vergewaltigung und ein Gedicht von Anne Sexton über eine Abtreibung auf und schreibt, dass solche „weiblichen Traumata“ „in der Lyrik bis vor kurzem praktisch tabu waren und es weitgehend immer noch […]

Der Beitrag Trauma-Tabu auch in der Lyrik erschien zuerst auf Trauma und Würde.

By | 2018-08-06T09:00:08+00:00 06. August 2018|Trauma & Würde|Kommentare deaktiviert für Trauma-Tabu auch in der Lyrik

Asperger-Syndrom benannt nach einem Mordgehilfen

Kategorie: Kinder & Würde

Ein Beitrag von Dr. Udo Baer Nach dem Wiener Kinderarzt Hans Asperger wurde das „Asperger-Syndrom“ benannt, eine besondere Form des Autismus. Abgesehen davon, dass die Diagnosen des Autismus einschließlich des Asperger-Syndroms auf dem Prüfstand stehen, weil sie sich als zweifelhaft erwiesen haben, ist es dringend notwendig, den Namen „Asperger“ in der Bezeichnung von Symptomatiken von […]

Der Beitrag Asperger-Syndrom benannt nach einem Mordgehilfen erschien zuerst auf Kinder und Würde.

By | 2018-08-03T09:00:18+00:00 03. August 2018|Kinder & Würde|Kommentare deaktiviert für Asperger-Syndrom benannt nach einem Mordgehilfen

Asperger-Syndrom benannt nach einem Mordgehilfen

Kategorie: Kinder & Würde

Ein Beitrag von Dr. Udo Baer Nach dem Wiener Kinderarzt Hans Asperger wurde das „Asperger-Syndrom“ benannt, eine besondere Form des Autismus. Abgesehen davon, dass die Diagnosen des Autismus einschließlich des Asperger-Syndroms auf dem Prüfstand stehen, weil sie sich als zweifelhaft erwiesen haben, ist es dringend notwendig, den Namen „Asperger“ in der Bezeichnung von Symptomatiken von […]

Der Beitrag Asperger-Syndrom benannt nach einem Mordgehilfen erschien zuerst auf Kinder und Würde.

By | 2018-08-03T09:00:18+00:00 03. August 2018|Kinder & Würde|Kommentare deaktiviert für Asperger-Syndrom benannt nach einem Mordgehilfen

Der Diagnoseschock. Wie die Demenz-Diagnose Familienbeziehungen durcheinanderwirbelt und was dann helfen kann Teil 3: Verleugnen, Erstarren, Aktionismus

Kategorie: Alter & Würde

  Als Reaktion auf die Demenz-Diagnose begegnen uns vor allem drei häufige Reaktionen, nicht nur bei den unmittelbar Betroffenen, sondern auch bei Familienangehörigen. Die erste Reaktion ist das Verleugnen: „Das kann doch nicht sein!“ Oder: „Die müssen sich vertan haben.“ Viele Menschen wollen nicht wahrhaben, was das Ergebnis der Diagnose ist. Solche Reaktionen kennen wir […]

Der Beitrag Der Diagnoseschock. Wie die Demenz-Diagnose Familienbeziehungen durcheinanderwirbelt und was dann helfen kann Teil 3: Verleugnen, Erstarren, Aktionismus erschien zuerst auf Alter und Würde.

By | 2018-08-01T09:00:10+00:00 01. August 2018|Alter & Würde|Kommentare deaktiviert für Der Diagnoseschock. Wie die Demenz-Diagnose Familienbeziehungen durcheinanderwirbelt und was dann helfen kann Teil 3: Verleugnen, Erstarren, Aktionismus

Die Abstimmung in Irland, Abtreibung und die Würde Teil 2: Abtreibung und die Zeit danach

Kategorie: Trauma & Würde

    Beitrag von Udo Baer und Gabriele Frick-Baer Wenn Frauen sich für eine Schwangerschaftsunterbrechung entscheiden, hat das für die Frauen Folgen, denen wir in Therapien begegnen. Viele Frauen leiden oft noch Jahre danach und manchmal Jahrzehnte später unter den seelischen Folgen einer Abtreibung. Dieses Leiden ist meist tief vergraben. Auch wenn sich die Frauen […]

Der Beitrag Die Abstimmung in Irland, Abtreibung und die Würde Teil 2: Abtreibung und die Zeit danach erschien zuerst auf Trauma und Würde.

By | 2018-07-23T09:00:34+00:00 23. Juli 2018|Trauma & Würde|Kommentare deaktiviert für Die Abstimmung in Irland, Abtreibung und die Würde Teil 2: Abtreibung und die Zeit danach

Demenz-Code Teil 6: Die neun Arten, Nein zu sagen

Kategorie: Alter & Würde

          Wegen vieler Nachfragen veröffentlichen wir hier einzelne Elemente des „Demenz-Codes“ von Udo Baer, einem Schlüssel zum Verständnis von Menschen mit Demenz. Viele Menschen, die an Demenz erkrankt sind, können sich nicht mehr differenziert äußern. Insbesondere das Nein-Sagen fällt ihnen schwer. Dies ist Ausdruck der demenziellen Desorientierungen und Kommunikations-Einschränkungen. Hinzu kommen […]

Der Beitrag Demenz-Code Teil 6: Die neun Arten, Nein zu sagen erschien zuerst auf Alter und Würde.

By | 2018-07-18T09:00:04+00:00 18. Juli 2018|Alter & Würde|Kommentare deaktiviert für Demenz-Code Teil 6: Die neun Arten, Nein zu sagen

Vortrag: Dr. Udo Baer am 29.08.2018 in Düsseldorf, „generationsübergreifende Bedeutung von Traumata“

Kategorie: Veranstaltungen, Veranstaltungen (Vorschau)

Kriegserlebnisse und die durch sie verursachten Traumata hinterlassen oft über Generationen Spuren in Familien, ohne dass sie konkret benannt werde können. Dieser Vortrag widmet sich dem Erkennen und den Folgen der von Eltern und Großeltern „vererbten“ Traumata für Kriegskinder und Kriegsenkel.

Datum: 29.08.2018, Ort: Fliedner Klinik Düsseldorf, Uhrzeit:15:00 – 17:15  Uhr

weitere Informationen: Fliedner Stiftung Düsseldorf

 

 

By | 2018-07-17T10:15:12+00:00 17. Juli 2018|Veranstaltungen, Veranstaltungen (Vorschau)|0 Comments

Vortrag/Lesung/Diskussion: Dr. Udo Baer, 30.08.2018 in Duisburg, „Die Weisheit der Kinder“

Kategorie: Veranstaltungen, Veranstaltungen (Vorschau)

Wenn wir Erwachsene das Gefühl haben, gegenüber einem Kind hilflos „vor eine Wand“ zu laufen, dann wird in den meisten Fällen das Kind dasselbe fühlen. Kinder rufen oft in uns Gefühle und Stimmungen hervor, für die sie keine Worte haben. Das ist die „Weisheit der Kinder“. Und sie zeigen uns in ihrem Verhalten, was in ihren Kinderseelen vorgeht. Auch wenn wir es oft nicht verstehen. Warum lässt ein Kleinkind immer wieder den Löffel fallen? Warum laufen Kinder weg? Warum sammeln sie, warum lieben sie Glitzerzeug, warum nerven sie manchmal mit ihren Fragen? Warum nässen sie plötzlich wieder nachts ein? Warum …

Auf diese und viele andere Fragen gibt Dr. Udo Baer Eltern und pädagogischen Fachkräften Antworten und entschlüsselt den verborgenen Sinn kindlichen Verhaltens. Er entwickelt daraus Empfehlungen für Eltern und andere Erziehende, konkret und praxisnah

Datum: 30.08.2018, Ort: Semnos-Zentrum Duisburg, Uhrzeit: 18:00Uhr

weitere Informationen: Semnos-Zentrum

By | 2018-07-18T12:40:53+00:00 17. Juli 2018|Veranstaltungen, Veranstaltungen (Vorschau)|0 Comments