Externe Blogs

Sie sind hier:>Externe Blogs

Hier sammeln wir Beiträge, die zuerst auf externen Blogs erschienen sind: alter-und-wuerde.de, kinder-und-wuerde.de sowie trauma-und-wuerde.de

Traumafolgen und Gefühle, Teil 3: Zorn, Wut, Angst

Kategorie: Trauma & Würde

      Traumatische Erfahrungen beinhalten oft Gewalterfahrungen, also aggressives Verhalten. Viele Opfer traumatisierender Gewalt sind deshalb wütend. Fast immer ist diese Gewalterfahrung angstmachend, so dass auch die aggressiven Gefühle mit ängstlichen Gefühlen verwoben und verknüpft sind. Dies kann mehrere Folgen haben. Eine Folge kann darin bestehen, dass der Zorn und die Wut sich nicht […]

Der Beitrag Traumafolgen und Gefühle, Teil 3: Zorn, Wut, Angst erschien zuerst auf Trauma und Würde.

By | 2019-09-02T09:00:41+00:00 02. September 2019|Trauma & Würde|Kommentare deaktiviert für Traumafolgen und Gefühle, Teil 3: Zorn, Wut, Angst

Agitiertheit, Teil 6: Agitierte Depression

Kategorie: Alter & Würde

          Starke Unruhe und Agitiertheit können auch Ausdruck einer Depression sein. Das ist zu wenig bekannt. 15% der Menschen, die älter als 65 Jahre sind, leiden an einer Depression. Man schätzt, dass 40 % der Depressionen bei älteren Menschen nicht erkannt, sondern mit den Folgen demenzieller Erkrankungen verwechselt werden. Mögliche Ursachen […]

Der Beitrag Agitiertheit, Teil 6: Agitierte Depression erschien zuerst auf Alter und Würde.

By | 2019-08-28T09:00:26+00:00 28. August 2019|Alter & Würde|Kommentare deaktiviert für Agitiertheit, Teil 6: Agitierte Depression

Traumafolgen und Gefühle, Teil 2: Zwischen maßlosen und gedämpften Gefühlen: Taubheit

Kategorie: Trauma & Würde

      In allen klinischen Diagnose-Manualen wird über Traumafolgen und insbesondere der posttraumatischen Belastungsstörung angeführt, dass Opfer traumatisierender Gewalt emotional gedämpft bzw. betäubt sind. Dem begegnen wir oft, doch sind diese emotionalen Prozesse häufig von starken Widersprüchen gekennzeichnet. Betrachten wir dies genauer: Die Erfahrung traumatisierender Gewalt führt oft zu einem emotionalen Sturm, der für […]

Der Beitrag Traumafolgen und Gefühle, Teil 2: Zwischen maßlosen und gedämpften Gefühlen: Taubheit erschien zuerst auf Trauma und Würde.

By | 2019-08-19T09:00:14+00:00 19. August 2019|Trauma & Würde|Kommentare deaktiviert für Traumafolgen und Gefühle, Teil 2: Zwischen maßlosen und gedämpften Gefühlen: Taubheit

Traumatisierte Kinder sensibel begleiten, Teil 2: Was tun bei Verdacht?

Kategorie: Kinder & Würde

    (aus dem Buch „Traumatisierte Kinder sensibel begleiten. Basiswissen & Praxisideen“ von Udo Baer. Beltz Nikolo 2018) Wie schon mehrmals erwähnt: Ein einzelnes Anzeichen kann für Sie keine sichere Erkenntnis sein, dass ein Kind sexuelle oder andere Gewalt erfahren hat und traumatisiert ist. Es braucht ein Bündel von Phänomenen, die wahrgenommen werden müssen und […]

Der Beitrag Traumatisierte Kinder sensibel begleiten, Teil 2: Was tun bei Verdacht? erschien zuerst auf Kinder und Würde.

By | 2019-08-16T09:00:36+00:00 16. August 2019|Kinder & Würde|Kommentare deaktiviert für Traumatisierte Kinder sensibel begleiten, Teil 2: Was tun bei Verdacht?

Traumafolgen und Gefühle, Teil 1: Verstört sein

Kategorie: Trauma & Würde

    Die häufigste emotionale Folge einer traumatischen Erfahrung besteht darin, dass Menschen verstört sind und verstört wirken. Dies gilt insbesondere nach Gewalterfahrungen einschließlich sexueller Gewalt. Dieses Verstörtsein kann unterschiedlich benannt werden. Manche sagen: „Ich stehe neben mir.“ „Ich bin verpeilt.“ Oder: „Ich bin völlig durcheinander.“ Dieses Verstörtsein kann auch langfristig als Folge von traumatischen […]

Der Beitrag Traumafolgen und Gefühle, Teil 1: Verstört sein erschien zuerst auf Trauma und Würde.

By | 2019-08-05T09:00:51+00:00 05. August 2019|Trauma & Würde|Kommentare deaktiviert für Traumafolgen und Gefühle, Teil 1: Verstört sein

Traumatisierte Kinder sensibel begleiten, Teil 1: Woran Traumata erkennen?

Kategorie: Kinder & Würde

      (aus dem Buch „Traumatisierte Kinder sensibel begleiten. Basiswissen & Praxisideen“ von Udo Baer. Beltz Nikolo 2018) Es gibt keine allgemeingültigen Listen von Symptomen, an denen erkannt werden kann, ob ein Kind traumatische Erfahrungen machen musste. Es gibt Hinweise– nicht mehr, aber auch nicht weniger. Der wichtigste Hinweis besteht darin, dass Kinder nach […]

Der Beitrag Traumatisierte Kinder sensibel begleiten, Teil 1: Woran Traumata erkennen? erschien zuerst auf Kinder und Würde.

By | 2019-08-02T09:00:48+00:00 02. August 2019|Kinder & Würde|Kommentare deaktiviert für Traumatisierte Kinder sensibel begleiten, Teil 1: Woran Traumata erkennen?

Agitiertheit, Teil 5: Was hilft?

Kategorie: Alter & Würde

      Am wichtigsten ist und am meisten hilft, dass die Pflegenden darum wissen. Alleine das Verständnis kann Brücken bauen und Menschen beruhigen. Es geht nicht, diesen Menschen zu sagen: „Es ist doch schon so lange her.“ Dagegen ist es wichtig, zu sagen: „Ja, Sie erinnern sich an etwas Schlimmes. Das hat Sie gerade […]

Der Beitrag Agitiertheit, Teil 5: Was hilft? erschien zuerst auf Alter und Würde.

By | 2019-07-31T09:00:52+00:00 31. Juli 2019|Alter & Würde|Kommentare deaktiviert für Agitiertheit, Teil 5: Was hilft?

Achtsamkeit und traumatische Erfahrungen, Teil 2: Akzeptanz!?

Kategorie: Trauma & Würde

      In einem Achtsamkeitsbuch heißt es: „Akzeptanz ist die für Achtsamkeit charakteristische wohlwollende Haltung allen Erfahrungen gegenüber. Dabei wird nichts bewertet und nichts abgelehnt. Man will auch nichts verändern und nichts anders haben, als es ist. Im Rahmen der Achtsamkeitspraxis wird diese Haltung der Akzeptanz nach innen im Selbstbezug, aber auch nach außen […]

Der Beitrag Achtsamkeit und traumatische Erfahrungen, Teil 2: Akzeptanz!? erschien zuerst auf Trauma und Würde.

By | 2019-07-22T09:00:20+00:00 22. Juli 2019|Trauma & Würde|Kommentare deaktiviert für Achtsamkeit und traumatische Erfahrungen, Teil 2: Akzeptanz!?

Wir lange sehen Ärzt/innen in Kinderkliniken täglich die Kinder? 14 MINUTEN!

Kategorie: Kinder & Würde

Beitrag von Dr. Udo Baer Die Süddeutsche Zeitung berichtete über mehrere Studien, in denen untersucht wurde, wieviel ihrer Arbeitszeit sie mit den Patient/innen verbringen.[1] Die Ergebnisse sind erschreckend: nur 9 bis 13 Prozent. Die andere Zeit geht mit Besprechungen, Dokumentation, Verwaltungsarbeit und anderem drauf. In manchen Kinderkliniken verbringen Ärzt/innen nur 14 Minuten täglich mit ihren […]

Der Beitrag Wir lange sehen Ärzt/innen in Kinderkliniken täglich die Kinder? 14 MINUTEN! erschien zuerst auf Kinder und Würde.

By | 2019-07-19T09:00:49+00:00 19. Juli 2019|Kinder & Würde|Kommentare deaktiviert für Wir lange sehen Ärzt/innen in Kinderkliniken täglich die Kinder? 14 MINUTEN!

Würde und Demenz, Teil 4: Sich als Begleiter/in würdigen

Kategorie: Alter & Würde

      Dass alten Menschen der Würdigung bedürfen und dass die Würde in der Altenhilfe ein hohes Gut ist, wird allerorten verkündet. Doch was heißt das konkret? Was beinhaltet es, Menschen mit demenziellen Erkrankungen zu würdigen? Vier kleine Anmerkungen seien erlaubt: 4. Würde ist keine Eigenschaft, sondern ein Verb, ein Prozess. Würde bedeutet, eine […]

Der Beitrag Würde und Demenz, Teil 4: Sich als Begleiter/in würdigen erschien zuerst auf Alter und Würde.

By | 2019-07-17T09:00:57+00:00 17. Juli 2019|Alter & Würde|Kommentare deaktiviert für Würde und Demenz, Teil 4: Sich als Begleiter/in würdigen