Udo Baer

Sie sind hier:>Udo Baer

About Udo Baer

Dr. phil. (Gesundheitswissenschaften), Diplom-Pädagoge, Kreativer Leibtherapeut AKL, Mitbegründer und Wissenschaftlicher Berater der Zukunftswerkstatt therapie kreativ, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für soziale Innovationen (ISI) sowie des Instituts für Gerontopsychiatrie (IGP), Vorsitzender der Stiftung Würde, Mitinhaber des Pädagogischen Instituts Berlin (PIB), Autor

Neues Projekt! UPGRADE

Kategorie: Allgemein

Am 1.7. begann das neue Projekt „UPGRADE – Kreative Stärkungsgruppen als innovative Versorgungsform für traumatisierte und hochbelastete Mitarbeiter/innen im Gesundheitswesen“ in Duisburg. Drei Jahre lang werden die von ISI entwickelten Kreativen Stärkungsgruppen mit Mitarbeiter/innen von Kliniken und Altenheimen erprobt und evaluiert. Bei erfolgreicher Durchführung sollen die Kreativen Stärkungsgruppen in die Angebote der Krankenkassen in Deutschland als Gesundheitsförderung aufgenommen werden.

Das Projekt wird vom Innovationsfond der Krankenkassen gefördert. Träger ist ein Konsortium, das sich aus der Novitas-Krankenkasse, der Helios-Klinik und dem Institut für soziale Innovationen ISI zusammensetzt und von Holger Russ (Novitas BKK) geleitet wird. Die wissenschaftliche Evaluation übernimmt das Institut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE) des Universitätsklinikums Essen unter Leitung von Dr. Claudia Pieper. Die Leitung des ISI-Teams übernimmt Dr. Udo Baer, weitere Mitarbeiter/innen sind Yvonne Klemp, Sandra Kanczyk und Dr. Shahrouz Porjalali. Nähere Informationen demnächst auf www.soziale-innovationen.de.

By | 2019-07-24T11:41:01+00:00 24. Juli 2019|Allgemein|0 Comments

Achtsamkeit und traumatische Erfahrungen, Teil 2: Akzeptanz!?

Kategorie: Trauma & Würde

      In einem Achtsamkeitsbuch heißt es: „Akzeptanz ist die für Achtsamkeit charakteristische wohlwollende Haltung allen Erfahrungen gegenüber. Dabei wird nichts bewertet und nichts abgelehnt. Man will auch nichts verändern und nichts anders haben, als es ist. Im Rahmen der Achtsamkeitspraxis wird diese Haltung der Akzeptanz nach innen im Selbstbezug, aber auch nach außen […]

Der Beitrag Achtsamkeit und traumatische Erfahrungen, Teil 2: Akzeptanz!? erschien zuerst auf Trauma und Würde.

By | 2019-07-22T09:00:20+00:00 22. Juli 2019|Trauma & Würde|Kommentare deaktiviert für Achtsamkeit und traumatische Erfahrungen, Teil 2: Akzeptanz!?

Wir lange sehen Ärzt/innen in Kinderkliniken täglich die Kinder? 14 MINUTEN!

Kategorie: Kinder & Würde

Beitrag von Dr. Udo Baer Die Süddeutsche Zeitung berichtete über mehrere Studien, in denen untersucht wurde, wieviel ihrer Arbeitszeit sie mit den Patient/innen verbringen.[1] Die Ergebnisse sind erschreckend: nur 9 bis 13 Prozent. Die andere Zeit geht mit Besprechungen, Dokumentation, Verwaltungsarbeit und anderem drauf. In manchen Kinderkliniken verbringen Ärzt/innen nur 14 Minuten täglich mit ihren […]

Der Beitrag Wir lange sehen Ärzt/innen in Kinderkliniken täglich die Kinder? 14 MINUTEN! erschien zuerst auf Kinder und Würde.

By | 2019-07-19T09:00:49+00:00 19. Juli 2019|Kinder & Würde|Kommentare deaktiviert für Wir lange sehen Ärzt/innen in Kinderkliniken täglich die Kinder? 14 MINUTEN!

Würde und Demenz, Teil 4: Sich als Begleiter/in würdigen

Kategorie: Alter & Würde

      Dass alten Menschen der Würdigung bedürfen und dass die Würde in der Altenhilfe ein hohes Gut ist, wird allerorten verkündet. Doch was heißt das konkret? Was beinhaltet es, Menschen mit demenziellen Erkrankungen zu würdigen? Vier kleine Anmerkungen seien erlaubt: 4. Würde ist keine Eigenschaft, sondern ein Verb, ein Prozess. Würde bedeutet, eine […]

Der Beitrag Würde und Demenz, Teil 4: Sich als Begleiter/in würdigen erschien zuerst auf Alter und Würde.

By | 2019-07-17T09:00:57+00:00 17. Juli 2019|Alter & Würde|Kommentare deaktiviert für Würde und Demenz, Teil 4: Sich als Begleiter/in würdigen

Der Diagnoseschock. Wie die Demenz-Diagnose Familienbeziehungen durcheinanderwirbelt und was dann helfen kann, Teil 11: Sinnesbrücken

Kategorie: Alter & Würde

      Sinne verbinden, Sinne schaffen Sinn. Sinn und Sinnlichkeit sind nicht voneinander zu trennen. So wichtig es ist, dass sich zum Beispiel im Rahmen der partnerschaftlichen Biographiearbeit die an Demenz erkrankte Personen und ihre Angehörigen auch darüber verständigen, welchen Sinn sie in ihrem Leben gesehen haben und auch zukünftig sehen, so wichtig ist […]

Der Beitrag Der Diagnoseschock. Wie die Demenz-Diagnose Familienbeziehungen durcheinanderwirbelt und was dann helfen kann, Teil 11: Sinnesbrücken erschien zuerst auf Alter und Würde.

By | 2019-07-03T09:00:50+00:00 03. Juli 2019|Alter & Würde|Kommentare deaktiviert für Der Diagnoseschock. Wie die Demenz-Diagnose Familienbeziehungen durcheinanderwirbelt und was dann helfen kann, Teil 11: Sinnesbrücken

Achtsamkeit und traumatische Erfahrungen, Teil 1: Trigger!?

Kategorie: Trauma & Würde

      Wir befürworten Achtsamkeitsübungen sehr und haben unser Konzept der Würde-Achtsamkeit im KLT-Journal auf der Webseite www.baer-frick-baer.de veröffentlicht. Die dreißigjährige Erfahrung mit Achtsamkeitseinheiten zeigt uns aber auch, dass Menschen mit traumatisierenden Erfahrungen des besonderen Schutzes im Rahmen der Achtsamkeitsarbeit bedürfen. Leider ist dies zu wenig bekannt und wird in den zumeist buddhistisch geprägten […]

Der Beitrag Achtsamkeit und traumatische Erfahrungen, Teil 1: Trigger!? erschien zuerst auf Trauma und Würde.

By | 2019-06-24T09:00:06+00:00 24. Juni 2019|Trauma & Würde|Kommentare deaktiviert für Achtsamkeit und traumatische Erfahrungen, Teil 1: Trigger!?

Wenn Viktor wegläuft

Kategorie: Kinder & Würde

Wenn Viktor wegläuft, sind die Lehrerinnen und Lehrer aufgeregt. Denn er kann sich gut verstecken, in der Pause zwischen dem Gebüsch am Schulhof, im Schulgebäude in den vielen Räumen. Sie sind besorgt, weil er oft ein bisschen unberechenbar ist. Er ist 9 Jahre alt, ein Kind mit Down-Syndrom. Er läuft immer öfter weg. Ich frage […]

Der Beitrag Wenn Viktor wegläuft erschien zuerst auf Kinder und Würde.

By | 2019-06-21T09:00:20+00:00 21. Juni 2019|Kinder & Würde|Kommentare deaktiviert für Wenn Viktor wegläuft

Wenn Viktor wegläuft

Kategorie: Kinder & Würde

Wenn Viktor wegläuft, sind die Lehrerinnen und Lehrer aufgeregt. Denn er kann sich gut verstecken, in der Pause zwischen dem Gebüsch am Schulhof, im Schulgebäude in den vielen Räumen. Sie sind besorgt, weil er oft ein bisschen unberechenbar ist. Er ist 9 Jahre alt, ein Kind mit Down-Syndrom. Er läuft immer öfter weg. Ich frage […]

Der Beitrag Wenn Viktor wegläuft erschien zuerst auf Kinder und Würde.

By | 2019-06-21T09:00:20+00:00 21. Juni 2019|Kinder & Würde|Kommentare deaktiviert für Wenn Viktor wegläuft